Gastronomie

Veränderung als Erfolgsgarant im Mitarbeitermanagement

Veränderung als Erfolgsgarant im Mitarbeitermanagement

Die Welt da draußen verändert sich jeden Tag! Wir sind täglich Zeugen von Umfeld- und Umweltveränderungen, Verhaltens-, Werte- und Haltungsänderungen.  Neue Gesetze und Regelungen in der Hotellerie und Gastronomie  werfen langbewährte Prozesse über den Haufen. Die Geschwindigkeit  der Veränderungen und der dadurch an uns gestellten Herausforderungen halten uns in Atem, bringen uns an Grenzen des Machbaren und wir ahnen, ja wir wissen, dass Veränderungen im Gange sind, auf die wir uns einstellen sollten!

Emotionale Berührungspunkte – Markenkontaktpunkte kreieren

Emotionale Berührungspunkte – Markenkontaktpunkte kreieren

Vor einigen Wochen durfte ich in einem Hotel einen Workshop über das Thema „Emotionale Berührungspunkte“ leiten. Der Direktor des Hauses hatte zuvor das Seminar „Markenkontaktpunkte Management“  bei Werner Gärtner besucht. In diesem Seminar legte Herr Gärtner den Fokus auf die Wichtigkeit, das Gesamterlebnis  des Kunden in einem Betrieb zu betrachten – nicht nur in den einzelnen Abteilungen, sondern abteilungsübergreifend. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, dass alle Abteilungen ein Verständnis dafür haben, was eine Marke auszeichnet und wie diese von Kontaktpunkt zu Kontaktpunkt vernetzt wird.

Mehr als erwartet – Kunden-Bedürfnisse erkennen und verstehen

Mehr als erwartet – Kunden-Bedürfnisse erkennen und verstehen

Guter Service ergibt zufriedene Kunden. Eine Weisheit, über die es sich eigentlich gar nicht zu diskutieren lohnt – so einleuchtend ist sie. Und dennoch geht es heute genau darum. Genauer gesagt will ich erklären, wie ein Gast letztendlich zu einem zufriedenen Gast wird. Es geht um Erwartungen, Bedürfnisse und Erlebnisse. Das Zusammenspiel wird in diesem Blog-Artikel erläutert. Ausgangspunkt für diese Überlegungen war ein persönliches Erlebnis, bei dem dieses Zusammenspiel eben nicht in Zufriedenheit mündete.

Die Datenschutzverordnung DSGVO – bürokratischer Fluch oder erste Schritte in eine neue digitale Ordnung?

Die Datenschutzverordnung DSGVO – bürokratischer Fluch oder erste Schritte in eine neue digitale Ordnung?

Die Datenschutzverordnung DSGVO, die am 25.05. in Kraft tritt, bereitet noch so manchem von uns Kopfzerbrechen. Obwohl die Richtlinien klar sind, steckt der Teufel im Detail. Auf die leichte Schulter sollten Hoteliers und Gastronomen diese Verordnung auf keinen Fall nehmen. Bei Verstößen gegen die Richtlinien der EU-DSGVO drohen gewaltige Strafen!

So einzigartig wie ein Fingerabdruck – eine Unternehmens-VISION!

So einzigartig wie ein Fingerabdruck – eine Unternehmens-VISION!

Viele Unternehmer und Unternehmerinnen wissen zum Teil nicht, warum sie etwas tun. Noch weniger, in welche Richtung sie gehen. Fragt man nach, WARUM sie das tun was sie tun, kommt meist relativ schnell die Antwort: „Um Geld zu verdienen!“. Doch das ist nicht die Antwort auf die Frage. Vielmehr geht es um die Vision des Unternehmens.

Deutschland - Reiseziel Nummer 1 – Wie Sie vorne mit dabei sein können!

Deutschland - Reiseziel Nummer 1 – Wie Sie vorne mit dabei sein können!

Gerade hat die ITB 2018, die führende Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft,  ihre Pforten geschlossen. Viele neue Erkenntnisse wurden gewonnen: es wurde präsentiert, diskutiert, inspiriert. Es gibt viel Erfreuliches aus der Branche der Hotellerie und Gastronomie zu berichten. Die Reisefreude der Deutschen ist ungebrochen und Deutschland ist ihr Favorit!

Stornogebühren in Restaurants – was spricht dafür und was dagegen?

Stornogebühren in Restaurants – was spricht dafür und was dagegen?

Ein Artikel der Passauer Neuen Presse hat mein Interesse geweckt. „Absagen ist eine Sache des Respekts“ heißt es da. Einen Tisch im Restaurant zu reservieren und dann nicht erscheinen, das ist mittlerweile ein leider oft vorkommendes Gästeverhalten. Was tun, ist nun die Frage, die mir als Beraterin in der Hotellerie und Gastronomie oft gestellt wird. Wie soll, kann und will sich der Gastronom gegenüber seinen Gästen verhalten?

Apropos Glück… Was ist das? Und wie wird man „glücklich“?

 Apropos Glück… Was ist das? Und wie wird man „glücklich“?

Wie oft haben Sie zum Jahresbeginn jemandem ein glückliches Neues Jahr gewünscht? Und wie oft werden Sie in diesem Jahr noch Glückwünsche aussprechen? An Geburtstagen, zu Geburten oder Jubiläen, bei Hochzeiten usw.? Immer wieder wünschen wir anderen Menschen diesen Zustand. Doch was das ist und wie er zustande kommt, weiß kaum einer.

Willkommen „On-Board“! So gelingt die Integration eines neuen Mitarbeiters im Unternehmen

Willkommen „On-Board“! So gelingt die Integration eines  neuen Mitarbeiters im Unternehmen

Es ist vollbracht! Endlich wurde nach langer, endloser Suche ein neuer Mitarbeiter für das Restaurant gefunden. Die Freude und Erleichterung darüber sind dem Restaurantleiter und dem Hoteldirektor im Gesicht wahrlich anzusehen. „Na dann kann der neue Team-Kollege gleich nächste Woche durchstarten und der Mannschaft tatkräftig unter die Arme greifen!“, so die Meinung des Direktors. Und was passiert dann?

Grüßen verboten? Das Aussterben der Höflichkeit

Grüßen verboten? Das Aussterben der Höflichkeit

Guten Tag, hallo, servus, moin moin, gruezi, überall grüßen wir und werden begrüßt. Oder denken es zumindest. Denn immer seltener sind Begrüßungsformeln zu vernehmen. Ich möchte Ihnen von meinen Beobachtungen berichten und Sie auf diese Tatsache aufmerksam machen – viele haben sich nämlich bereits daran gewöhnt. Ich will Ihnen die Wichtigkeit der Begrüßung darlegen. Vielleicht auch mit der Hoffnung verbunden, das Grüßen nicht ganz zu verlernen.

Seiten

Subscribe to RSS - Gastronomie