Mitarbeiter finden

Falsche Mitarbeiter kosten viel Zeit und Geld! 7 Tipps für die richtige Mitarbeiter-Auswahl

Falsche Mitarbeiter kosten viel Zeit und Geld! 7 Tipps für die richtige Mitarbeiter-Auswahl

In vielen Unternehmen laufen gerade die Budgetplanungen für das kommende, neue Geschäftsjahr auf Hochtouren. Gemeinsam mit den verantwortlichen Abteilungsleitern wird ganz akribisch daran gefeilt, in welchen Bereichen die Kostenstruktur optimiert und wo noch Potential für mehr Umsatz herausgekitzelt werden kann. Die jeweiligen Entscheidungen werden sehr sorgfältig und wohl überlegt getroffen, geht es doch dabei um mehrere hunderttausend bzw. einige Millionen Euro. Und wie sieht es bei der Suche von neuen, externen Mitarbeitern aus? Jan Schmidt-Gehring hat für Sie, sieben Tipps zur erfolgreichen Mitarbeiter-Auswahl zusammengeschrieben.

Mitarbeitersuche – 12 Tipps zur Mitarbeiterfindung

Mitarbeitersuche – 12 Tipps zur Mitarbeiterfindung

Wir alle kennen die ausdauernde Suche nach geeigneten Mitarbeitern nur zu gut. Manch einer kann bereits ein Lied davon singen, weil sich einfach kein potentieller Mitarbeiter für eine ausgeschriebene Position finden lässt.

Was wurde nicht bereits schon alles versucht und ausprobiert. Es ist zum Teil eine Quälerei und bringt so manchen Hotelier oder Gastronomen an die Grenzen der Belastbarkeit und Verzweiflung, weil seit Wochen das Team unterbesetzt ist und es bereits auf dem Zahnfleisch kriecht!

Gerade in solchen ausweglosen Situationen sieht man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Welche Möglichkeiten zur Findung von Hotel- und Restaurantmitarbeitern gibt es überhaupt und welcher der zahlreichen Wege könnte bei der Mitarbeitersuche zielführend sein?

Um hier Licht ins Dunkle zu bringen, sind nachfolgend neben der traditionellen Arbeitnehmersuche auch alternative Ideen und Wege aufgeführt, die in der jeweils passenden Kombination vielleicht zum heißersehnten Volltreffer bei der Mitarbeiterfindung führen können.

Generation Y – Fluch oder Segen?

Generation Y – Fluch oder Segen?

Der anhaltene Fachkräftemangel in der Gastronomie und Hotellerie beschäftigt die Branche nachhaltig. Dabei geht es nicht nur um die rückläufigen Bewerberzahlen und deren Gründe, sondern zunehmend auch um den Wertewandel im Arbeitsleben der Generation Y (1977-1998) und der Folgegeneration Z (1995-2010). Wofür stehen die jungen Generationen und was bedeutet das für unsere Branche?

Subscribe to RSS - Mitarbeiter finden