Mitarbeitermanagement

Hotellerie und Gastronomie: Attraktiver Arbeitgeber?

Hotellerie und Gastronomie: Attraktiver Arbeitgeber?

„Schulen Sie meine Mitarbeiter im Verkauf! Eine Stunde muss reichen!“  Soweit der O-Ton eines Unternehmers in der Hotellerie.  „Schließlich haben wir das schon mal vor zwei Jahren gemacht!“

Ja, ich weiß, dass ich jetzt ein heißes Pflaster betrete, und einige werden sich darüber ärgern. Doch hoffe ich, dass auch einige darüber nachdenken… (Foto: Fotolia/Andrey Popov)

Sind Ihre Mitarbeiter artig oder bereits einzig-artig?

Mitarbeiter in der Hotellerie als einzigartiges USP

Sind Ihre Mitarbeiter artig oder bereits einzig-artig?

Im meinem letzten Blogbeitrag ging es darum, wie das Potential von Mitarbeiten in der Hotellerie und Gastronomie gefördert und im Unternehmen gewinnbringend eingebracht werden kann. Doch nicht immer gelingt dieser Spagat zwischen Wertschätzung und Wertschöpfung gleichermaßen. Gründe für mangelnde Wertschöpfung können sehr vielfältig sein. Eine Ursache könnte die fehlende Führungskompetenz einzelner Abteilungsleiter sein. Hauptsächlich jedoch sind die generellen äußeren wie auch inneren Voraussetzungen, die Mitarbeiter und Führungskräfte mitbringen - sie brennen nicht einhundertprozentig für ihr Tun und, oder begleiten eine falsche Position und bremsen damit unter Umständen den Gesamterfolg des Betriebs aus. Einzig-artige Mitarbeiter finden ist Unternehmer-Aufgabe in der Hotellerie und Gastronomie! (Foto: fotolia/K.C.)

Wie Sie mit Mitarbeiter Ideen bares Geld sparen? Lesen Sie hier wertvolle Tipps!

Ideen von Mitarbeitern nutzen bringt bares Geld.

Sicherlich kennen Sie die Situation: Sie sitzen an Ihrem Schreibtisch, vor Ihnen liegt ein leeres weißes Blatt Papier und ein Stift. Sie sind gerade dabei sich Gedanken darüber zu machen, welche besonderen Aktionen im Sommer und Herbst für Ihre Hotelgäste arrangiert werden könnten.  

Ihnen will dabei aber nichts Richtiges einfallen. Die Initialzündung bleibt aus! Der Druck wächst, denn in zwei Tagen soll der ausgearbeitete Arrangementflyer bei der Druckerei vorliegen. Darüber hinaus brummt Ihnen der Kopf, weil Sie eigentlich heute noch die Buchhaltung machen wollen, die Besprechung mit dem Küchenchef vor sich haben, eine Aushilfe für den krank gewordenen Servicemitarbeiter besorgen müssen und, und, und…..! (Foto: BillionPhotos.com/Fotolia)

Stehen IHRE Unternehmensziele für 2016 schon Kopf? 5 Tipps für die erfolgreiche Umsetzung!

Stehen Ihre Unternehmensziele 2016 schon Kopf?

Für die meisten von uns beginnt das neue Jahr häufig mit neuen Vorsätzen und Zielen. Wir wollen Veränderung! Unser Leben soll noch gesünder werden, erfolgreicher, sportlicher, wir wollen Neues lernen, gelassener werden ... die Liste ließe sich an dieser Stelle beliebig erweitern. Jetzt sind wir mal ehrlich! Wie schaut es denn mit der Umsetzung der guten Vorsätze bis zur Kalenderwoche 8 in diesem Jahr aus und wie wird es denn erst bis Ostern aussehen oder gar bis zum Sommer? Sind diese überhaupt noch in unseren Köpfen präsent? Der Alltag holt uns so schnell wieder ein und lässt die guten Vorsätze von Tag zu Tag immer weiter auf unserer Prioritätenliste nach hinten rutschen. Lesen Sie hier 5 wertvolle Tipps, damit das nicht passiert! (Foto: fotolia/Romolo Tavani)

5 Tipps für mehr Mitarbeitermotivation

Mitarbeitermotivation

Mitarbeiter wollen heutzutage auf charmante Weise „verführt“ und motiviert werden, am liebsten von Führungskräften, die von ihrer Sache begeistert sind, dafür wirklich brennen und dies auch täglich vorleben! Vor allem geht es dabei um Wertschätzung, Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit, Loyalität zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie gute Arbeitsbedingungen. Wir geben 5 praktische Tipps! (Bild: Nomad_Soul/Fotolia.com)

Seiten

Subscribe to RSS - Mitarbeitermanagement