Mitarbeitermanagement

Falsche Mitarbeiter kosten viel Zeit und Geld! 7 Tipps für die richtige Mitarbeiter-Auswahl

Falsche Mitarbeiter kosten viel Zeit und Geld! 7 Tipps für die richtige Mitarbeiter-Auswahl

In vielen Unternehmen laufen gerade die Budgetplanungen für das kommende, neue Geschäftsjahr auf Hochtouren. Gemeinsam mit den verantwortlichen Abteilungsleitern wird ganz akribisch daran gefeilt, in welchen Bereichen die Kostenstruktur optimiert und wo noch Potential für mehr Umsatz herausgekitzelt werden kann. Die jeweiligen Entscheidungen werden sehr sorgfältig und wohl überlegt getroffen, geht es doch dabei um mehrere hunderttausend bzw. einige Millionen Euro. Und wie sieht es bei der Suche von neuen, externen Mitarbeitern aus? Jan Schmidt-Gehring hat für Sie, sieben Tipps zur erfolgreichen Mitarbeiter-Auswahl zusammengeschrieben.

Mitarbeitersuche – 12 Tipps zur Mitarbeiterfindung

Mitarbeitersuche – 12 Tipps zur Mitarbeiterfindung

Wir alle kennen die ausdauernde Suche nach geeigneten Mitarbeitern nur zu gut. Manch einer kann bereits ein Lied davon singen, weil sich einfach kein potentieller Mitarbeiter für eine ausgeschriebene Position finden lässt.

Was wurde nicht bereits schon alles versucht und ausprobiert. Es ist zum Teil eine Quälerei und bringt so manchen Hotelier oder Gastronomen an die Grenzen der Belastbarkeit und Verzweiflung, weil seit Wochen das Team unterbesetzt ist und es bereits auf dem Zahnfleisch kriecht!

Gerade in solchen ausweglosen Situationen sieht man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Welche Möglichkeiten zur Findung von Hotel- und Restaurantmitarbeitern gibt es überhaupt und welcher der zahlreichen Wege könnte bei der Mitarbeitersuche zielführend sein?

Um hier Licht ins Dunkle zu bringen, sind nachfolgend neben der traditionellen Arbeitnehmersuche auch alternative Ideen und Wege aufgeführt, die in der jeweils passenden Kombination vielleicht zum heißersehnten Volltreffer bei der Mitarbeiterfindung führen können.

„Sie“ oder „Du“? – Welche sprachliche Umgangsform ist heutzutage angebracht?

„Sie“ oder „Du“? – Welche sprachliche Umgangsform ist heutzutage angebracht?

Die ultimative Frage nach der richtigen Ansprache von Kollegen, Mitarbeitern, Kunden und Partnern, stellt sich mittlerweile häufiger als man denkt. Doch leider ist diese Frage nicht mehr so leicht zu beantworten, da sie von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt. Erfahren Sie worauf es ankommt und wie Sie entscheiden können, welche Form am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. (Bild: fotolia/Rawpixel.com)

Motivationskiller "Chef"? – So wird "Chef" ein Motivationskünstler!

Motivationskiller "Chef"? – So wird "Chef" ein Motivationskünstler!

Nur motivierte Mitarbeiter geben alles für ihr Unternehmen. Mangelnde Motivation, schlechte Stimmung und „innere Kündigung“ sind Gift für den Geschäftserfolg. Leider kommt genau das aber in sehr vielen Betrieben vor. Der Chef hat dann die Aufgabe für ein gutes Betriebsklima und motivierte Mitarbeiter zu sorgen. Ein weiterer Vorteil: Mit steigender Motivation steigt auch die Loyalität zum Arbeitgeber. Wie das zu erreichen ist, lesen Sie hier. (Bild: fotolia/fotogestoeber)

Mitarbeitermotivation – Die Kunst der Beeinflussung

Mitarbeitermotivation – Die Kunst der Beeinflussung

Woran liegt es, dass manchen Chefs und Führungskräften spontan Aufmerksamkeit geschenkt wird, andere aber um die Gunst der Mitarbeiter ringen müssen? Ist das eine Frage der Persönlichkeit?
Überzeugend führen kann nur, wer überzeugend ist. Diese Überzeugungskraft gründet auf Verantwortung und Solidarität. Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation hat viel mit Psychologie zu tun. Lesen Sie in diesem Beitrag wie es Ihnen gelingt andere Menschen zu beeinflussen und Mitarbeiter dazu zu bringen, das zu tun, was Sie von ihnen erwarten. (Bild: fotolia/BillionPhotos.com)

Finanzkräftigen Hotels die guten Mitarbeiter, den übrigen Häusern der Rest?

Finanzkräftigen Hotels die guten Mitarbeiter, den übrigen Häusern der Rest?

Der Fachkräftemangel wird immer größer. Die meisten Betriebe beklagen fehlende Mitarbeiter und eine hohe Fluktuation. Zunächst findet man kaum Personal und hat man doch jemanden eingestellt wird es immer schwieriger denjenigen zu halten.

Mit diesem Fachkräftemangel steigt auch der Kampf um die verfügbaren Mitarbeiter. Diesen Kampf gewinnen meist die großen, finanzstarken Hotels und Hotelketten. Ich zeige Ihnen auf, wie Sie gestärkt in diesen Kampf schreiten können und diesen mit geschärften Klingen für sich entscheiden! (Bild: fotolia/Prazis)

Quo vadis Azubi?

Quo vadis Azubi?

Immer wieder ist von einem Mitarbeitermangel in der Hotellerie und Gastronomie zu hören. Betriebe berichten, dass es immer schwieriger wird gute Mitarbeiter zu finden und an das Unternehmen zu binden. Es fängt bei den Auszubildenden an. In dieser Phase muss dafür Sorge getragen werden, dass die Motivation der Azubis nicht nachlässt und sie mit Freude ihre Arbeit ausüben. Ansonsten steigt die Unzufriedenheit, die im schlimmsten Fall zum Abbruch der Ausbildung führen kann. Lesen Sie wie Sie mangelnde oder nachlassende Motivation erkennen können. Ich berichte Ihnen darüber hinaus wie Sie damit umgehen sollten und was Sie dagegen tun können. (Foto: fotolia/denisismagilov)

Generation Y – Fluch oder Segen?

Generation Y – Fluch oder Segen?

Der anhaltene Fachkräftemangel in der Gastronomie und Hotellerie beschäftigt die Branche nachhaltig. Dabei geht es nicht nur um die rückläufigen Bewerberzahlen und deren Gründe, sondern zunehmend auch um den Wertewandel im Arbeitsleben der Generation Y (1977-1998) und der Folgegeneration Z (1995-2010). Wofür stehen die jungen Generationen und was bedeutet das für unsere Branche?

Hotellerie und Gastronomie: Attraktiver Arbeitgeber?

Hotellerie und Gastronomie: Attraktiver Arbeitgeber?

„Schulen Sie meine Mitarbeiter im Verkauf! Eine Stunde muss reichen!“  Soweit der O-Ton eines Unternehmers in der Hotellerie.  „Schließlich haben wir das schon mal vor zwei Jahren gemacht!“

Ja, ich weiß, dass ich jetzt ein heißes Pflaster betrete, und einige werden sich darüber ärgern. Doch hoffe ich, dass auch einige darüber nachdenken… (Foto: Fotolia/Andrey Popov)

Seiten

Subscribe to RSS - Mitarbeitermanagement