Videokonferenz: Software und Datenschutz - kann das harmonieren?

Online-Konferenzen: sind die Tools auch datenschutzkonform?

Ob für Bewerbungsgespräche, interne Mitarbeiter-Meetings, Online Wine-Tastings, virtuelle Kochkurse für Gäste… Auch in der Hotellerie und Gastronomie gehören mittlerweile Corona bedingt Videokonferenzen mehr denn je zum Arbeitsalltag. Ermöglichen diese technischen Errungenschaften es den Hoteliers und Gastronomen doch, in den außergewöhnlichen Zeiten in einem engen Austausch mit den Mitarbeitern, Gästen, potenziellen Bewerbern und Lieferanten zu bleiben. Doch es gibt hierbei so Manches zu beachten, denn die Nutzung eines jeden Videokonferenz-Tools erfordert die Verarbeitung von personenbezogenen Daten von allen Nutzern bzw. Teilnehmern. Damit gilt für jede Videokonferenz die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) mit ihren vielen rechtlichen Fallstricken. Welche das sind, wie Sie sich davor schützen können und was es zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

2021 - Ich wage eine vage Prognose für die Hotellerie und Gastronomie!

2021 - Ich wage eine vage Prognose für die Hotellerie und Gastronomie!

Wenn die Gastronomie wieder öffnen darf, werden die Gäste nicht viele der Dramen bemerken, die sich hinter den Kulissen und in den Geldbörsen der Unternehmer abgespielt haben. Sie werden jedoch feststellen, dass die Hotellerie und Gastronomie den Gästen ein großartiges Jahr 2021 bieten möchte. 

Aufbruch in eine neue Tourismuszukunft

Aufbruch in eine neue Tourismuszukunft

Vielleicht ist es für Sie zu früh, weitreichende Entscheidungen darüber zu treffen. Doch sicher ist auch schon jetzt, dass es kein Anknüpfen an die touristischen Reisetätigkeiten von 2019 geben wird. 2020 und bestimmt auch 2021 haben und werden uns bewusst machen, dass wir einige wichtige gedankliche Weichen für die wirtschaftliche Zukunft unserer Hotel- und Gastronomiebetriebe stellen müssen.

Homeoffice & DSGVO – Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer beachten müssen

Homeoffice & DSGVO – Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer beachten müssen

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Dies trifft mehr denn je für das Jahr 2020 zu! Gerade in der Hotellerie und Gastronomie wird in Zeiten von Corona ein großer Einfallsreichtum abverlangt. So ist auch mittlerweile das Thema Homeoffice für manche Hotel- und Gastronomiemitarbeiter zu einem festen Bestandteil ihrer täglichen Arbeit geworden. Vor ein paar Monaten wäre dies noch als absurd und nicht umsetzbar abgetan worden. E-Mail-Bearbeitungen, Telefongespräche mit Gästen und Lieferanten, Marketing-Aktivitäten, Ausarbeitung von neuen Speise- und Getränkekarten usw., sind aber mittlerweile Tätigkeiten, die bereits von Mitarbeitern auch vom heimischen Schreitisch aus erledigt werden. Doch wie sieht es hier mit dem Datenschutz aus? Was ist bei der Arbeit im Homeoffice datenschutzrechtlich zu beachten?

Die 7 Säulen der Resilienz

Die 7 Säulen der Resilienz

Nur noch wenige Wochen, dann ist auch 2020 Vergangenheit. Was für ein turbulentes Jahr! Welche Dynamiken und Vollbremsungen! Ein Meer, nein, ein Ozean von Wechselgefühlen.
Unsere Branche – die Hotellerie und Gastronomie – ist eine der am stärksten betroffenen Wirtschaftsbereiche in der Corona-Pandemie. Die Lockdown-Maßnahmen der Regierung bedingen immer öfter die berechtigte Frage: Wie geht´s 2021 weiter?

 

Ja-Sager vs. Nein-Sager

Ja-Sager vs. Nein-Sager

In unserer Gesellschaft haben wir das Ja-Sagen gelernt. Ja zu Veränderung, ja zu Neuem, ja zur Meinung anderer, ja zum Ja. Für manche geht es sogar soweit, dass sie das Nein-Sagen komplett verlernt haben. Unsere Branche ist diesbezüglich ganz besonders gefährdet. Lesen Sie in diesem Beitrag, warum ein „Nein“ wichtig und positiv sein kann.

EU-US Privacy Shield gekippt! Was müssen Unternehmen jetzt unbedingt beachten?

EU-US Privacy Shield gekippt! Was müssen Unternehmen jetzt unbedingt beachten?

Als hätten wir alle nicht schon genügend andere bürokratische Hürden in diesem Jahr zu meistern, hat nun auch noch zu allem Verdruss der Europäische Gerichtshof (EuGH) das „EU-US Privacy Shield“ in seinem Urteil vom 16. Juli 2020 gekippt! Das hat zur Folge, dass dem freien Datenaustausch von personenbezogenen Daten zwischen der Europäischen Union und den USA erst einmal ein Riegel vorgesetzt worden ist. Damit sind nun alle Webseitenbetreiber, die direkt oder indirekt über digitale Anbieter personenbezogene Daten in die USA übermittelt haben bzw. noch übermitteln, zum sofortigen Handeln aufgefordert. Alle Google-, Facebook-, Instagram-Tools, um hier nur mal ein paar zu nennen, haben ihren Unternehmenssitz in den USA und transferieren die in der EU generierten personenbezogen Daten dorthin. Nicht mehr zulässig, sagt der EuGH. Und jetzt? Worauf Sie achten müssen, um im Sinne der DSGVO datenschutzkonform zu handeln und Bußgelder zu vermeiden, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Online-Reservierung: Ist Ihr (Hotel)-Restaurant online buchbar?

Online-Reservierung: Ist Ihr (Hotel)-Restaurant online buchbar?

Immer mehr (potentielle) Kunden suchen und finden ein Restaurant online, weshalb es wichtig ist, dass sie auch auf diesem Wege einen Tisch reservieren können. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir uns die Öffnungszeiten angesehen haben, um zur richtigen Zeit anzurufen. Jetzt wollen wir ganz einfach online buchen können. Stellen Sie also sicher, dass Ihr Unternehmen nicht auf der Strecke bleibt. Ich nenne Ihnen 7 gute Gründe für ein Online-Reservierungs-System.

Seiten