Positionierung

Entwicklungshorizont – Unternehmensvision

Türen auf für Visionen!

Warum Sie mit einer Unternehmensvision den nachhaltigen Erfolg Ihres Unternehmens sichern. (Bild: high_resolution/fotolia.com)

Erinnern Sie sich noch an meinen vorigen Beitrag? Die sieben Aufgaben eines Unternehmers! Ich hoffe, ja! Denn heute will ich kurz und knapp das Wichtigste für die Zukunftsausrichtung Ihres Hotels ansprechen: Ihre Unternehmensvision.

Vision und Strategie – das ist Chefsache!

Vor wenigen Wochen habe ich eine Umfrage durchgeführt, in der es um Entwicklungsthemen der Hoteliers in der privat geführten Hotellerie ging. Unter anderem, ging es auch um Unternehmensziele und insbesondere um die Unternehmensvision.

„Ach, meine Vision ist relativ einfach. Mein Sohn übernimmt irgendwann den Laden, ich krieg die Umsätze, die in dieser Betriebsgröße sein sollten generiert, mach noch ein bisschen, dass was dringend gemacht werden sollte, d.h. im Restaurant sollten wir mal anpacken, irgendwann die nächsten Jahre. Und, dass mein Sohn keinen alten Betrieb macht, wenn er dann weiter macht.“

So, oder so ähnlich lauten die Visionen der befragten Hoteliers: renovieren, anbauen, strukturieren und dann irgendwann mal den Betrieb übergeben. Das sind sehr gute, brauchbare, lohnens- und lobenswerte Ziele! Doch ist das eine Vision?

BootsfahrtFür den Kapitän, der den Hafen nicht kennt, ist kein Wind günstig.

Denn nur Sie als verantwortlicher Unternehmer können bestimmen, wohin die Reise hingeht. Die oben gemachte Aussage zeigt doch sicherlich, wohin die Reise geht: den Umsatz steigern, ein bisschen was machen, was dringend ist, Restaurant renovieren. Tatsächlich? (Bild: De Visu/fotolia.com)

Doch - ist das eine Vision? Ich sage, nein! Unternehmens-Visionen sind keine unscharfen, ein bisschen-was-machen-Aussagen oder Umsatz generieren. Eine Vision kann nur etwas sein, das sich langfristig mit hohem Aufwand erreichen lässt. Und das will ich doch nicht von Ihrem Umsatz annehmen! Die Vision  ist der Zukunftsentwurf Ihres Unternehmens. Sie beschreibt, was Ihr Unternehmen in der Zukunft sein und erreichen will! In ihr fokussiert sich die Energie und Motivation des Unternehmens, des Unternehmers und aller Mitarbeiter. Ist Ihr Unternehmen gar ein Familienbetrieb, dann ist es von entscheidender Wichtigkeit, dass die Familie an dieser Vision partizipiert, im Interesse der Existenz- und Nachfolgesicherung.

Vision setzt einen Orientierungsrahmen voraus und dieser Rahmen wird errichtet durch die Erarbeitung einer Unternehmensvision. Sie dient als Leitlinie, an der alle Maßnahmen ausgerichtet werden können. In Abhängigkeit der Vision und der im Unternehmen beschäftigten Menschen kann ein Wertesystem erwachsen, das von den Mitarbeitern verinnerlicht und Basis wird für zielgerechtes Handeln ist, so dass alle an einem Strang ziehen, hin zur Vision.

Für eine gute Vision gelten vier Voraussetzungen:

  • Die Mitarbeiter müssen sich mit der Vision identifizieren.
  • Visionen müssen praktisch umsetzbar sein,
  • eine schrittweise Anpassung an die Realität zulassen und
  • durch die Potenziale und Ressourcen Ihres Unternehmens gedeckt sein.

Für Familienunternehmen gilt darüber hinaus, dass sich auch die Familie, insbesondere Familienmitglieder, die mit im Betrieb beschäftigt sind, sich mit der Vision des Unternehmers identifizieren.

Was sollte an einer vernünftigen Vision dran sein?

Sie ist vergleichbar mit einem Leuchtturm in weiter Ferne, der einem die Richtung vorgibt. (Bild: Blickfang/fotolia.com)

Leuchtturm

Durch äußere Umstände kann es durchaus sein, dass das Ziel nur über Umwege und mühsam erreichbar ist. Für alle Unternehmer – und für uns Hoteliers und Gastronomen ganz besonders – gilt: Nur authentische, glaubhafte und wertschätzende Unternehmensführung führt langfristig zum Erfolg und auch zur persönlichen Befriedigung.

Denn wer nur auf seinen Vorteil schaut und den Mitmenschen (Mitarbeiter, Gast, Lieferanten, Familie etc.) keinen Nutzen bietet, dessen Existenz ist sinnlos.

Die Vision sollte auf jeden Fall kombiniert sein mit Werten. Denn alle, die mit dem Unternehmen in Kontakt stehen, sollen wissen, welches Wertesystem das Unternehmen lebt. Wertschätzender, offener und stets freundlicher  Umgang mit Gästen, Mitarbeitern und Lieferanten ist Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg.

Schauen Sie mal, wie die Hotelkette Hilton ihre Unternehmensvision definiert:

http://de.hiltonworldwide.com/about/mission/

Ich finde, diese Vision ist in ihrer Formulierung gelungen.

Nun beantworten Sie sich selbst Fragen, wie:

  • Wo will ich hin mit meinem Unternehmen? Und wo will ich als Mensch hin?
  • Was will ich mit meinem Leben anfangen?
  • Welche Ziele will ich erreichen?
  • Welchen Sinn gebe ich meinem Leben? Welche Werte will ich leben?
  • Was bin ich bereit, für eine aktive Lebensgestaltung zu tun?

Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt und nach der man sich sehnt, die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen. (Erich Fromm)

Daher nun die Frage:

Unternehmer oder Unterlasser?

NachdenkenDer Wille nach etwas Großem im Leben ist die Voraussetzung, auch konkret etwas zu unternehmen – da sind wir wieder beim Unternehmer. Ohne Vision ist man ein Unterlasser. Viele Chancen werden vergeben, weil man sie gar nicht sieht. (Bild: fotogestoeber/fotolia.com)

Und andersrum – viele sehen Sie nicht, weil´s nichts zum Sehen gibt!

Mich interessiert nun, wie Sie zum  Thema „Vision“ stehen? Wie wichtig ist eine Vision für Sie? Für Ihr Unternehmen? Für Ihre Familie? Für Ihre Mitarbeiter? Benötigen Sie eventuell noch Tipps, wie Sie eine griffige Vision in Worte fassen können? Dann kontaktieren Sie mich. Und lassen Sie uns darüber sprechen. Ich freue mich auf einen regen Austausch!

Das könnte Sie auch interessieren

Diskutieren Sie mit!

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, erforderliche Felder sind markiert *. Mit Ihrem Kommentar erklären Sie sich mit den Kommentarrichtlinien und den Datenschutz-Regeln einverstanden.
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
Spamschutz: Bitte lösen Sie das Captcha.
Image CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Wollen Sie MEHR?

Schließen Sie sich dem Impuls-Netzwerk an und abonnieren Sie den Beratungsletter Hotel-Dialog!

Spezielle Inhalte für die Hotellerie und Gastronomie. Checklisten, Downloads und best practices. Kein Spam - nur Anregungen, nutzbare Ideen und kostenlose Tipps und Tricks.

Beim Impulsblog für erfolgreiche Hotels

voriger Beitrag

Ja, hallo und „Guten Tag“ oder „Grüß Gott“ wie wir Österreicher sagen. Mein heutiger Blog Beitrag dreht sich um das Thema: Der Umgang mit dem Social Web – und dessen Bedeutung für ein Unternehmen. Was aber bedeutet der Ausdruck Social Web?

nächster Beitrag

Beschäftigt man sich näher mit den Themen Unternehmens-Management und Mitarbeiterführung, fällt meist schon in den ersten Sätzen das Wort Motivation.